Sprengel Hanau - Kirchenvorsteherseminar des Kirchenkreises Fulda

Veranstaltungskalender Sprengel

Sep 2018
Mo Di Mi Do Fr Sa So
27 28 29 30 31 1 2
3 4 5 6 7 8 9
10 11 12 13 14 15 16
17 18 19 20 21 22 23
24 25 26 27 28 29 30

THEO denkt LOGISCH! THEA auch!

Der 500. Reformationstag!

Am 31. Oktober ist Reformationstag. In diesem Jahr ist er in ganz Deutschland ein gesetzlicher Feiertag. Deutschland feiert das 500jährige Jubiläum der Reformation!

Weiterlesen ...

Ist schon Ostern?

Einfach mal gute Nachrichten sprechen lassen, das wollte ich gerne in diesen Gedanken. Schließlich steht Ostern vor der Tür. Ich habe mir Mühe gegeben: in den Internetsuchmaschinen „gute Nachrichten“...

Weiterlesen ...

Karfreitag - Ein Feiertag ohne Remmidemmi

An Karfreitag erinnern sich die Christen in aller Welt an ein trauriges Ereignis: die Kreuzigung Jesu. Warum ist das trotzdem ein Grund zum Feiern?

Weiterlesen ...

Minus mal Minus gibt Plus

So habe ich das früher in der Schule mal gelernt und es ging mir in dieser Woche durch den Kopf. Relativ sprachlos macht ja der aggressive Wahlkampf des türkischen Präsidenten Tayyip Erdogan.

Weiterlesen ...

Etwas Heißes im Advent

„Nicht alles wird so heiß gegessen, wie es gekocht wird!“ Mit diesen Worten trösteten sich viele Menschen nach der Wahl von Donald Trump zum Präsidenten der USA. Und in der Tat:

Weiterlesen ...

Tageslosung

Gott der HERR nahm den Menschen und setzte ihn in den Garten Eden, dass er ihn bebaute und bewahrte.
Selig sind die Sanftmütigen; denn sie werden das Erdreich besitzen.

 

 

Kirchenvorsteherseminar des Kirchenkreises Fulda
img5458-zugeschnittenweb
percent50
Foto: Karin Klappstein

Zum Thema „In meine Kirche einladen… – Kirchenraumgestaltung, Küsterdienste, Vorbereitungen für den Gottesdienst und Mitwirkung im Gottesdienst“ fuhren am ersten Maiwochenende 35 Kirchenvorsteherinnen und Kirchenvorsteher aus verschiedenen Gemeinden des Kirchenkreises, unter der Leitung von Pfarrerin Jana Koch-Zeißig, auf eine Tagung ins Kloster Salmünster.

Unkraut in den Blumenkübeln am Eingang, unsortiert herumliegende Flyer, Tischchen, die im Kirchraum nutzlos herzumstehen, ein nicht weggeräumter Mikrofonständer und eine zugeklappte Bibel auf dem Altar… sieht so eine einladenden Kirche aus, in der sich die Besucher willkommen fühlen? Im praktischen Erleben wurden die Teilnehmer*innen des Seminars sensibilisiert für das Thema.  

Nina Wetekam, Fachreferentin für Küsterarbeit und Offene Kirchen der EKKW, hatte in ihrer Einheit eine Menge Hinweise für die sensible Wahrnehmung und Gestaltung von einladenden (Kirch-) Räumen.

Um praktische Fragen des Küsterdienstes drehte es sich im Workshop mit Claudia Meyer, Küsterin in Kassel-Niederzwehren und stellvertretende Vorsitzende im Landesküsterbeirat. Besonders die Begrüßung der Besucher vor dem Gottesdienst wurde thematisiert. Daneben gab es eine Fülle von Anregungen zu ansprechendem Altarschmuck im Kirchenjahr.

Matthias Reinhold, Fachreferent für Kirchenvorstandarbeit der EKKW, diskutierte mit den Seminarteilnehmer*innen verschiedene Modelle der Küsterarbeit (haupt- neben – ehrenamtlich) in den Gemeinden und gab viele nützliche Hinweise und rechtliche Tipps.

Eine besonders eindrückliche Übung, bei der der Altar in der evangelischen Versöhnungskirche Bad Soden erst komplett abgeräumt wurde um ihn dann im Ausprobieren wieder neu zu gestalten, rundete den Tag ab.

Daneben kamen der Austausch über die Kirchenvorstandsarbeit in den einzelnen Gemeinden und selbstverständlich auch das nette Miteinander nicht zu kurz.

Den Abschluss des Seminares bildete die Feier einer Thomasmesse am Sonntagmorgen, die unter dem Motto „Gottes Haus bereiten“ stand.

So kehrten die Kirchenvorsteher*innen heim, mit vielen neuen Impulsen und Anregungen für die eigene Gemeindepraxis.

Die Tagung im März 2019 wird sich mit dem Thema „Geistlich leiten“ befassen.

  • wp20180505018
  • wp20180505013
  • wp20180505019
  • img5459-web

Fotos: privat