THEO denkt LOGISCH ! THEA auch !

Füße hoch und Augen auf!

Ich bin zwar Pfarrer geworden, aber an meine eigene Konfirmandenzeit kann ich mich kaum noch erinnern. Bis auf einen Gottesdienst, den damals ein schon über 80jähriger Vertretungspfarrer in unserer G...

Weiterlesen ...

Auch Island ist im Finale!

Am Anfang, in den ersten Spielen der Vorrunde, konnte ich das Geräusch erst gar nicht deuten. Es klang wie eine Mischung aus Hagel und so etwas wie einem Peitschenhieb, zumindest zuhause vor dem Fern...

Weiterlesen ...

Fröhliche Kirche!

Wir schreiben das Jahr 1483. Mitten in Europa liegt das kleine Städtchen Eisleben. In Eisleben wird am 10. November Martin Luther geboren. Etwa 6.000 Menschen leben zu jener Zeit hier.

Weiterlesen ...

Kindermund tut Wahrheit kund...

Als Kirchengemeinde geben wir uns wirklich Mühe, neben Eltern auch die Kinder direkt anzusprechen. Also laden wir zu den Kindergottesdiensten noch wirklich mit einem echten Brief ein.

Weiterlesen ...

Lebenssegen

Es ist wieder soweit: An den nächsten Sonntagen werden in den evangelischen Kirchen Konfirmationen gefeiert. Seit 1539 gibt es sie; die Konfirmation wurde vom Reformator Martin Bucer „erfunden“.

Weiterlesen ...

Tageslosung

Viele, die unter der Erde schlafen liegen, werden aufwachen, die einen zum ewigen Leben, die andern zu ewiger Schmach und Schande.
Gott wird an dem Tag das Verborgene der Menschen durch Christus Jesus richten.
Das können Sie für uns tun
Mitgliedschaft

 

Plötzlich ist der Kircheneintritt wieder ein Thema...

Lebensläufe verändern sich. Gott sei Dank sind wir nicht auf einmal Gedachtes oder Entschiedenes festgelegt.

Manchmal ist das Zugehörigkeitsgefühl zur Kirche in den Jahren nach der Konfirmation verloren gegangen. Vielleicht hat der christliche Glaube in Ihrer Familie keine große Rolle gespielt. Oder Sie haben sich über Ihren Pfarrer oder Ihre Pfarrerin irgendwann so sehr geärgert, dass Sie aus der Kirche ausgetreten sind. Finanzielle Überlegungen haben möglicherweise zum Kirchenaustritt geführt.

Aber etwas in Ihrem Leben hat dazu geführt, manches jetzt anders zu sehen. Ein Kind soll getauft werden und Sie werden um die Patenschaft gebeten. Oder Sie wollen sich kirchlich trauen lassen. Oder Sie finden in der Kirche den Raum der Stille und Ruhe, den Sie schon so lange gesucht haben. Es kann aber auch sein, dass ein Mensch krank wird und nach Trost und Beistand verlangt. Vielleicht sind Sie einfach auch nur wieder neugierig auf den christlichen Glauben geworden?

 

Was also tun, wenn Sie wieder in die Kirche eintreten möchten?

Im Kirchenkreis Fulda gibt es eine Kircheneintrittsstelle. Sie befindet sich im Café Wunderbar - Das Diakoniecafé, Heinrichstraße 3, in Fulda. Von Montag bis Freitag ist sie zwischen 10:00 und 16:00 Uhr geöffnet. Eine Voranmeldung ist nicht nötig. Sie können aber auch telefonisch mit einer Person des Teams einen Termin vereinbaren. Wir freuen uns auf Sie!

Außerdem bietet das Gemeindepfarramt in der Kirchengemeinde Ihres ersten Wohnsitzes die Möglichkeit, in die Kirche aufgenommen oder wiederaufgenommen zu werden.

Deshalb können Sie auch mit Ihrer Gemeindepfarrerin oder Ihrem Gemeindepfarrer vor Ort sprechen.

 

Was mich in der Eintrittsstelle erwartet...

Der Dekan oder ein anderes Mitglied des Teams bieten die Möglichkeit zu einem persönlichen Gespräch. Bei einer Tasse Kaffee oder Tee können unter vier Augen Rechte und Pflichten, Fragen und Bedenken des künftigen Kirchenmitglieds besprochen werden.

Hier darf wirklich alles zur Sprache kommen, denn die Seelsorgerinnen und Seelsorger stehen unter Schweigepflicht. Im Laufe des Gesprächs kann dann auch der Aufnahmeantrag ausgefüllt werden. Mit der Unterschrift ist der Eintritt in die Evangelische Kirche rechtskräftig. Nach Vollzug des Kircheneintritts erhalten Sie eine Mitgliedschaftsbescheinigung, mit der Sie als Mitglied der Evangelischen Kirche in der Kirchengemeinde Ihres ersten Wohnsitzes ausgewiesen werden.

 

Voraussetzungen...

In der Kircheneintrittsstelle können Sie dann eintreten, wenn Sie schon einmal einer christlichen Kirche angehört haben und getauft sind.

Wichtig ist auch: In der Kircheneintrittsstelle im Evangelischen Kirchenkreis Fulda können Sie ausschließlich in die Evangelische Kirche eintreten.

Sie benötigen für den Kircheneintritt Ihre Taufurkunde und die Bescheinigung, die Sie beim Austritt aus der Kirche erhalten haben. Wenn Sie diese Papiere nicht mitbringen können, geben Sie vor Ort eine schriftliche Erklärung ab, dass Sie christlich getauft wurden und in letzter Zeit keiner Kirche angehört haben.

 

Kircheneintrittsstelle des Evangelischen Kirchenkreises Fulda
Fon: 0661 / 90 19 04 80
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Heinrichstraße 3
36037 Fulda

Das Team der Kircheneintrittsstelle